?

Log in

No account? Create an account

motivation

May. 16th, 2012 | 09:22 am

ich glaube, meine motivation ist garnicht so weit unten.

im prinzip hat ja jeder irgend nen mist an der hacke. ich habs ziemlich gut getroffen, weil ich mir wenigstens aussuchen kann, wofür ich mich opfere. haha.

beschlossen, dieses jahr nicht wieder für den gleichstellungsbeirat zu kandidieren und mehr an dem zu arbeiten, was ich letztenendes beruflich machen werde.

und ich glaube, ich probiere mal, meine zeit besser einzuteilen. schwierig, weil doch jeder tag irgendwie draufgeht und irgendwie irgendwann irgendwo immer ungeplantes dazwischen kommt.

werde es mal mit work flowy probieren.
obwohl ich dank gewissen leuten eine aversion gegen das wort "work flow" hege.
nicht, dass ich prinzipiell was dagegen habe, dass die arbeit mal "flowt". klingt nur alles ganz schön nach bananarama.

diese woche werde ich fürs studium noch meine website fertig machen. das geht ja dank iweb ziemlich einfach.
habe gestern schon meinen popo hochgekriegt und noch mehr fotos bearbeitet.

viele leute haben sich hier bei 10.ooo unternehmen für ihr praktikum beworben. wenn ich das höre, wird mir ganz anders, weil ich gerade mal bei zwei profs gefragt habe. vielleicht muss ich mich ja doch noch bei mehr leuten bewerben. da krieg ich persönlich auch stressflecken.

diese ganze bewerberei-rührerei geht mir ein bisschen auf den piss. entschuldigung.

da gibt es nen riesen stapel bewerbungen und da wird dann weiß ich nicht wie abgefischt und man wird zum bewerbungsgespräch eingeladen und soll dann den leuten irgendwas erzählen. was denn?
dass man graf koks ist, alles weiß, alles kann und alles macht für fast nichts?!

wenn ich sowas nicht ernst nehme, weil ich es einfach doof finde und den leuten dann sage "huch, hätt ich auch für umsonst gemacht"
wird einem dann noch gesagt, dass sich die leute, also die firma, persönlich beleidigt fühlt.
sorry, glaub ich nicht. solange man die zeit wenigstens halbwegs nett übersteht und sich danach nicht billig fühlt, ist doch das ziel erreicht.

das ist sie realität und wer das nicht sieht, ist blind wie drei meter feldweg. und wer das nicht ausspricht, ist in meinen augen ein scharlatan, der floskeln drischt, bis die welt zu grunde geht.

und dann wird eh nur einer genommen und der rest ist am popo.
und wenn man fünf unternehmen zur auswahl hat muss man dann noch den anderen vieren absagen und die sind dann sicherlich auch nicht gerade amüsiert. wobei die meisten eh nur praktikanten für die "drecksarbeit" brauchen. bzw. die sicherlich dann eh für alles benutzen.
ist mir ja egal, solange alles fair bleibt und man nicht schon als praktikant 16 stunden am tag ausgebeutet wird.

na egal, ich hör mal auf, mir um den mist nen kopf zu machen. ist ja eh egal.
hab ja schon oft genug gesehen, wieviele unterlagen in den schredder wandern.
weil ich sie selbst als bürokauffrau durchgeschubst hab ;)

Link | Leave a comment | Share

"die menschen machen immer wieder die selben dummen fehler"

Apr. 16th, 2012 | 12:18 pm

sagte die alte, die auch immer wieder die selben dummen fehler macht.
eieiei.

ich bin jetzt zur ärztin gegangen, die mir sagte, dass erstmal kein therapeut verfügbar ist. warsoklar.
kenne ich ja schon. alte grinsekatze, die hat bestimmt jetzt auch mal mit meiner ehemaligen ärztin telefoniert.
im prinzip brauche ich manchmal echt jemanden, der mich mal richtig zusammenfaltet. der mich zwingt, auch mal auf mich aufzupassen.
immer dieses verständnis.. moahr. ich kann nicht auf verständnis. beschissenes verständnis und beschissene nettigkeiten.

spätestens jetzt hat sie wohl auch mitgekriegt, dass ich der idiot bin, der sich dauernd für andere aufopfert. und dauernd die scheiße ausbadet.
und, dass ich denke, ich habe als einziges recht. hahaha.
und, dass ich immer die blöde nuss bin, die selbst auf der strecke bleibt. warsoklar. immer wieder das selbe.
weil ich auf keine "normalen menschen" höre. in solchen momenten will ich den kopf nurnoch gegen die wand schlagen.

jetzt habe ich erstmal was stärkeres empfohlen bekommen, als baldrian. pflanzlich auch noch.. scheiß pflanzen!! xD

und ich mache alex erstmal klar, dass ich mich am wochenende verpissen werde. was anderes hilft ja erstmal auch nicht.

frische luft und erstmal runterkommen. verfickte scheiße, verfickte scheiße.
und scheiß frische luft und scheiß sport.
asthmatiker sollten sonderregelungen bekommen.. kein sport und keine frische luft. aber auf sowas hört mein scheiß körper ja nicht und mein unterbewusstsein auch nicht. haha.

jetzt muss ich echt auchnoch auf "normale menschen" hören.
dämlicher mist.

das war übrigens der ironiemodus. ich werde mich bessern, gleich heute und sofort :P

Link | Leave a comment {15} | Share

familientag

Apr. 7th, 2012 | 11:06 pm

heute endlich mal wieder quality-time mit der familie verbracht.
das war lange überfällig.

das kind meines onkels macht sich prächtig. ein jahr und fett wie ne raupe, wundervoll. anscheinend linkshänderin.. welcome to the club. haha.
das zweite wird eventuell ein junge. das wäre lustig. halbwegs kopien von mir und meinem bruder dann.
(ich hoffe nur, sie machens besser.. was auch immer das heißen mag.)

allgemein liebe ich meine (groß)familie sehr. sie nerven wahrscheinlich (long term), wie jeder andere auch. aber ich liebe sie dafür, dass sie sich mit allen ihren fehlern so gut durchs leben schlagen. und, dass sie mich so mögen, wie ich bin.
familie eben, unbezahlbar. das ist für mich die definition von liebe. zusammenhalt no matter what und eine riesige portion verständnis. und respekt,, meist. naja, unvollständig, dennoch wichtig. wahrscheinlich hält einen auch der kampf gegen den "feind" zusammen. fragt nicht mich, ich bin sehr befangen ;)

mit meinem opa über mellingen geredet. er mag anscheinend die vorangegangenen zwei bürgermeister. und so wie ich das sehe, haben sie immerhin nen ganz guten job gemacht. ich bin befangen und ein verdammter klugscheißer. aber in guter gesellschaft.

und alle meine verwandten kommen vom dorf. zum glück.
endlich mal wieder leckeres essen und keine bescheuerten rewe-toasts mit billig-käse drauf ;P
(neben der obligatorischen bodenhaftung. arbeiterklasse und so.)

egal, passt schon.

ich wollte euch eh nur die fertige schlange zeigenCollapse )

übrigens habe ich gerade wieder einen narren an outkast gefressen.
great lyrics.

besonders "roses". das official video von youtube ist super.

Link | Leave a comment {2} | Share

die kunst des negativen denkens...

Mar. 25th, 2012 | 08:46 pm

... scheint ein cooler film zu sein, die ersten 15 minuten sind jedenfalls dufte, wenn jemand bedarf hat.
Tags:

Link | Leave a comment | Share

dozenten, die die welt nicht braucht

Mar. 22nd, 2012 | 11:20 am

sorry schonmal für alle: ich muss mich mal wieder auskotzen, mit meiner positiven psychologie bin ich fürs letzte semester echt am ende. und für das nächste irgendwie auch, schätz ich mal.

aber eine gute nachricht gibt es: meine kommilitonin hat meine pläne mit überarbeitet. außer details, d.h. ich falle hoffentlich nicht durch.
ABER sie hatte heute morgen probleme mit ihrem auto und sitzt jetzt so halb am arsch der welt fest. ABER sie schafft es noch rechtzeitig, damit wir plotten können und so weiter.

jetzt aber zum eigentlichen thema, dem tollen prof.
habe gestern vor allen nochmal erklärt, warum meine pläne scheiße sind, blablablah.
lief auch gut, hoffe ich.

4 leute sollten prämiert werden, die kommen dann in die nächste runde, um dem bürgermeister von bleicherode ihre entwürfe zu zeigen.
wir haben 3-4 spezis in der gruppe, die jedem in den arsch kriechen, sei er auch noch so stümperhaft.
einer davon war krank.. aber ratet mal, welche 3 leute prämiert wurden? eben diese.
von dem prof, der die soziale kompetenz eines kieselsteines hat.

plus zusätzlich ein mädel, deren pläne ganz gut aussahen. der einzige lichtblick.

diese typen nutzen jeden um sich aus, kriechen jedem in den arsch, konkurrieren wahrscheinlich sogar mit ihrer oma und gewinnen. ich hoffe nur, dass ich die nach dem studium nie wieder sehe.

genauso wie den prof, der meinte, es werden verschiedene konzepte berücksichtigt. tja.. fuckit. die kerle hatten mehr oder weniger alle dasselbe. mehr oder weniger. wenn sie noch deckungsgleicher gewesen wären, wäre wahrscheinlich ein supermonster geschaffen.

und dieser blöde professor schafft es einfach nicht, den studierenden spaß am fach zu vermitteln.
das geht soweit, dass über die hälfte der leute, die im kurs sitzen, inzwischen komplett an ihren fähigkeiten zweifeln. inklusive moi.
ich kriege gute noten, es hat mir mal spaß gemacht.. aber so langsam geht das alles vor die hunde.

und der typ tut nichts weiter, als die konkurrenz weiter zu schüren.
ich hoffe, charma strikes back und er kriegt irgendwann die quittung.

aber die hoffnung ist nicht besonders groß. er ist so ein bisschen architekten-ober-guru, lächelt niemals, gibt einem tipps, die man sich in die haare schmieren kann und belohnt diejenigen, die am schlimmsten an seinem stuhl sägen.
mister wichtig mit dem rückrad einer garnele.

habe überlegt, ob ich die gruppe wechsele. in baukonstruktion sieht es ebenfalls nicht besser aus.
die frau ist kompetent, ohne frage, aber die kann es auch nicht wirklich vermitteln, mir zumindest nicht. leider gottes.
(und mal wieder bin ich nicht die einzige.)

das problem ist, wenn ich die gruppe wechsele: wird es das nächste drecks-loch?
da sitzen leute, mit denen habe ich noch nie zusammen gearbeitet. und mit den profs auch nur zum teil.

dieses ewige konkurrenz-denken macht micht so langsam fertig. kampf, kampf, krampf.

und die kerle freuen sich über jeden, der einknickt, weil sie dann mehr zeit zum arschkriechen haben.

letztenendes ist es ja garnicht mal so wichtig, dieses halbe jahr noch, dann ist praktikum, danach die bachelor-arbeit.

mein freund meinte: "jede feministin würde sagen, sei stolz, dass du ne pussy hast. beweise das einfach mal und wechsel die gruppe, wenn es deinen zielen im leben im weg steht."

aber i don't know. ich will dann auch nicht ganz allein unter einer neuen gruppe von geiern sitzen, die sich gegenseitig die augen aushacken.

hat jemand ne idee?

Link | Leave a comment {20} | Share

adden?

Feb. 24th, 2011 | 11:35 am


99% friends only

wenn du geaddet werden möchtest, sag mir bescheid.




natürlich kannst du trotzdem auf meinem deviantart oder meinem myspace-account vorbeischauen ;)

Link | Leave a comment {13} | Share

Schreibhemmung

Sep. 19th, 2010 | 06:40 pm

Which five events in history would you choose to experience in person, and why?

1. wie die mona-lisa gemalt wurde. alternativ auch andere sachen von leonardo. lernenlernenlernen ;D

2. wie michel-angelo seinen david aus stein gehauen hat. es gibt wohl für alles hier dieselbe begründung :D

3. wie rubens n tolles gemälde gemalt hat. von dem finde ich fast alles toll und würde mir wünschen, ich hätte wirklich zu der zeit gelebt, um von ihm und den ganzen anderen tollen malern was hätte lernen können..

4. albrecht dürer - muss ich mehr sagen?! ;)

5. ich hätte gern vor ~24 jahren gelebt, als sich meine mutter und mein vater getroffen haben, alternativ auch noch früher, um mal gesehen zu haben, wie die waren, als sie jung waren. ist zwar kein spezielles ereignis, aber meiner meinung nach gehts durch ;) (übrigens finde ich es sehr faszinierend und befremdlich, wieviele leute in ihren top5 irgendwas erleben wollen, was mit der bibel zusammen hängt, wie z.b. die geburt von jesus, den garten eden, wie gott die welt in 7 tagen erschaffen hat usw. manche reden da wirklich, als ob es ne tatsache wäre. solche denkweisen sind mir wirklich völlig suspekt.) btw. wär ich aber auch gern beim urknall dabei gewesen. obwohl das ja faktisch gesehen auch eher nicht möglich ist, wenn man selbst so dabei gewesen sein will.. haha. ich bin wieder superkorrekt ;)

Link | Leave a comment | Share

Schreibhemmung

Sep. 3rd, 2010 | 11:37 am
music: the used - wake the dead

Have you ever had a teacher who made a profound difference in your life? How did they influence and/or inspire you?

actually, lots of teachers, thankfully.

my english and german teacher in the 8/9th grade were really awesome. i used to be quite a loner and i haven't had any faith in myself. they tried to change that, which i'm really thankful for.

they told me to believe in myself and all that stuff, but it's not as cheesy as it sounds.

and my ethics-teacher was a cool person as well. she had a great way of teaching, she was a really funny and cool person.

also my design-teacher in art college. it's hard to explain, what was actually special about her. but she was really funny and down to earth as well. she encouraged us to like art-history as well (excuse my bad english ;) ). without her it would have been quite boring.

and my social studies teacher was great as well. she was into conspiracy theories and all that stuff. her lessons were really entertaining. mostly because she spoke about all those things and you could see that she really believed in everything she said and always remained positive.

i think most teachers don't really like their job, because it's not what they really want to do. so it's quite a change when people like their job and get along with their students.


i hope one day when i'll become a teacher that i'll enjoy interacting with all the different kinds of people as well.

Link | Leave a comment | Share

Schreibhemmung

May. 26th, 2010 | 06:48 am

If you were given a life do-over card, would you keep it or give it to a friend? If you kept it, would you prefer to be born to the same or different parents? Would you want to keep your memories?

i'd burn the card.

everyone is given one life, it's meaningful and you shouldn't waste it.
where's the fun if you're able to do it all over again at any given point?!

even the hard times teach you lessons you shouldn't be able to skip.

that's why i'm grateful everything's the way it is.

Link | Leave a comment | Share

Schreibhemmung

Apr. 17th, 2010 | 01:50 pm

Do you collect anything? If so, describe your favorite collection (past or present).

i collect anything you can draw or paint with.

books about how to paint, painters and art in general, too.

i think that'll be my favourite thing to collect even in 20 years.

Link | Leave a comment {2} | Share